**POP DIALOG** NEWS TV-NEWS POP1000 POP REPORT SPECIAL
Pop-Dialog vom 14.04.2014
Neues Album im Herbst
von links:
Ryan Marshall, Mama Sarah Blackwood,
Papa Gianni Luminati mit Giorgio Micheal
Am neuen Album arbeiten, sich um das Band-Baby Giorgio Micheal kümmern und durch Europa touren- Walk off the Earth haben momentan ziemlich viel zu tun. Auf der Bühne des Dortmunder fzw ließen sich die fünf Kanadier und ihre Crew am vergangenen Mittwoch jedoch keinerlei Müdigkeit anmerken. Mit viel Energie und einer guten Mischung aus eigenen Songs und Covers riss die Band ihr Publikum von der ersten bis zur letzten Reihe absolut mit.
Vorher nahmen sich Sarah Blackwood und Ryan Marshall aus der Band jedoch noch Zeit für ein Interview mit Pop100.

Pop100: Wie war die diesjährige Tour bisher?

Sarah: Es war wirklich sehr toll. Es war…lang, die längste Tour, die wir bis jetzt je hatten. Ja, es war wirklich großartig. Es war fast die ganze Zeit ausverkauft, was wirklich toll für uns ist.

Pop100: Ihr habt gesagt, dass ihr euch noch daran gewöhnen müsst, mit einem Baby zu reisen. Wie klappt das mittlerweile, wo ihr schon die USA-Tour hinter euch habt?

Sarah: Jeder Tag ist eine Eingewöhnung, jeden Tag lernen wir etwas Neues dazu. Von Januar bis jetzt, haben wir es definitiv weit gebracht!

Pop100: Okay, lasst uns über die Songs sprechen: Ihr habt der Setlist zwei neue Songs hinzugefügt- „Sing it all away“ und „Stop“-, die ihr noch nicht veröffentlicht habt. Gibt es einen Grund dafür?

Sarah: Also, „Sing it all away“ wird auf dem neuen Album sein, also werden wir es nicht veröffentlichen, bis das Album erscheint oder wir bringen es vorher als Single raus. Das wird alles seinen Lauf nehmen, wenn die Tour zu Ende ist.
Und „Stop“ war etwas, das wir aufgenommen haben, während wir unser letztes Album aufnahmen. Wir wollten, dass es auf das Album kommt, das Label aber nicht.
Jetzt, wo wir nach Europa zurückkommen, wollten wir etwas Neues machen, also dachten wir uns, dass wir es in die Setlist einfügen, weil wir es so gerne spielen.

Pop100: Vor kurzem habt ihr in Twitter geschrieben, dass ihr schon 23 neue Songs geschrieben habt. Habt ihr da schon angefangen zu entscheiden, welche es auf das Album schaffen werden und welche nicht?

Marshall: Wir versuchen im Moment noch das auszuknobeln. Ich glaube, dass viele Bands das auch so machen. Wann immer man ein Album macht, sammelt man erst mal so viele Hits zusammen wie man kann und schrumpft es dann auf ein Album zusammen. Und deshalb bleiben bei uns immer B-Seiten oder Songs, die es fast geschafft hätten, übrig.

Pop100: Also besteht keine Chance auf ein Doppel-Album, wie einige Fans vorgeschlagen haben?

Sarah: Man weiß nie. Heutzutage ist es nicht mehr wirklich notwendig Doppel-Alben rauszubringen, es sei denn man macht ein Greatest Hits Album, denn wir haben Glück, wenn sich die Leute alle 12 Songs anhören oder sie kaufen, geschweige denn 24! Es geht darum, die richtigen Songs zur richtigen Zeit zu veröffentlichen. Danach streben wir.

Pop100: Aber ist das etwas, dass ihr machen könntet oder müsstet ihr erst das Label fragen? Wie frei seid ihr bei solchen Sachen?

Marshall: Was die kreative Seite angeht, können wir machen, was wir wollen. Deswegen arbeitet das Label ja auch mit uns. Wenn es darum geht, Alben zu veröffentlichen, hat das Label eben die Erfahrung. Wir richten uns wegen deren Erfahrung ans Label, aber am Ende können wir machen, was wir wollen.

Pop100: Wie läuft das Schreiben bei euch ab? Habt ihr unterwegs geschrieben?

Sarah: Marsh schreibt eine Menge. Marshall schreibt ständig, aber wir schreiben schon seit November, sogar schon länger als das. Wir nutzen jede Chance als Kollektiv zusammen zu kommen.

Pop100: Ihr alle?

Sarah: Manchmal sind es wir alle, manchmal ist e seiner von uns. Manchmal lässt sich Marsh einen Teil eines Songs einfallen und wir arbeiten gemeinsam mit ein paar mehr Leuten außerhalb der Band daran. Wir sind offen dafür, andere Leute mit einzubringen und unterschiedliche Meinungen und unterschiedliche Ideen kommen zu Stande. Wir sind offen, wenn es ums Schreiben geht.

Pop100: Was glaubt ihr, wann das Album erscheinen wird?

Sarah:Hoffentlich im Herbst

Marshall: Ja, wir versuchen es im Herbst zu schaffen, aber man weiß nie.
Pop100: Habt ihr schon einige Songs aufgenommen?

Sarah: Ja, wir haben schon ein paar Sachen aufgenommen, aber wir werden da richtig eintauchen, wenn die Tour vorbei ist.
---
Suche in allen Pop100-Bereichen:  
---
---
* Pop-Dialog vom 21.03.2015
Shake Array im Interview
Joel Cassady stellt sein Solo-Projekt vor
* Pop-Dialog vom 14.04.2014
Neues Album im Herbst
Sarah und Marshall von Walk off the Earth im Interview
* Pop-Dialog vom 29.08.2013
Von der Küche auf die Bühne
DSDS-Teilnehmer Daniele Negroni im Interview
* Pop-Dialog vom 20.04.2013
Unsere deutschen Fans sind erstklassig!
Marshall und Taylor von Walk off the Earth im Interview
* Pop-Dialog vom 30.06.2011
Die Crew ist eine reisende Familie
Roadie ist ein Traumberuf zwischen Romantik und Knochenjob. Pop100 hat mit Uwe Schreiber gesprochen, der u.a. als Stagemanager mit den Beatsteaks unterwegs ist.
* Pop-Dialog vom 19.04.2010
Das iPhone ist die moderne Buschtrommel
Ein Interview mit Boris Fust, dem ehemaligen Chefredakteur des Intro Festivalguides.
* Pop-Dialog vom 11.09.2009
Interview mit Jens Seipenbusch, Piratenpartei
Bei der Bundestagswahl 2009 erzielte die Piratenpartei 2% der Stimmen und war damit die größte der "kleinen" Parteien. Pop100 sprach mit dem Parteivorsitzenden der Piraten, Jens Seipenbusch, über Künstler- und Urheberrechte sowie die viel diskutierte Kulturflatrate
* Pop-Dialog vom 24.04.2009
Gerd Leonhard: Pirate Bay ist ein Sündenbock
Der Medienfuturist, Autor, Blogger, Keynote-Redner und Musiker Gerd Leonhard ist ein international gefragter Experte für die Bereiche Social Media, Copyright und Markenstrategie. Der Co-Autor des viel diskutierten Buches "The Future of Music" sprach mit Pop100 im Interview über Pirate Bay, die Zukunft des Urheberrechts und Musikflatrates für alle.
* Pop-Dialog vom 21.03.2009
Justin Kniest: "Wenn der Sprit fehlt..."
Am 13. März 2009 stellte das niederländische Unternehmen Fabchannel mit sofortiger Wirkung seinen kostenfreien, gleichnamigen Konzertkanal ein. Damit ist auch das gesamte Video-Archiv nicht mehr verfügbar. Gründer Justin Kniest sprach mit Pop100 über das plötzliche Aus und die bittere Erfahrung, dass sein Projekt aufgrund mangelnder Unterstützung der Major-Label aufgegeben musste.
* Pop-Dialog vom 22.12.2008
Interview mit Boris Fust, Intro
Pop100 wagt mit Boris Fust, Chefredakteur Intro Festivalguide, einen Blick in die mediale Zukunft und erörtert die Daseinsberechtigung des Musikjournalismus in Zeiten von Blogs und MySpace.
* Pop-Dialog vom 30.04.2008
Max Dax: Wir sind nicht Vanity Fair
Große mediale Wogen hat er geschlagen, der Umzug des Kölner Traditionsblattes Spex nach Berlin Anfang 2007. Kein leichtes Erbe also, das Chefredakteur Max Dax antrat. Nichts Geringeres als der umfassende Relaunch des "Magazins für Popkultur" sollte am neuen Standort mit neuer Redaktion gelingen. Pop100 traf Max Dax in Berlin zum Erfahrungsplausch.
* Pop-Dialog vom 20.12.2007
Interview mit Joel Berger, MySpace
Seit September 2007 ist Joel Berger Chef von MySpace Deutschland. Mit Pop100 sprach der digitale Experte, der auch schon für die Online-Aktivitäten von MTV und Sony Music verantwortlich war, u.a. über Relevanz des Social Networks für das Musikgeschäft.
* Pop-Dialog vom 04.10.2007
Interview mit Justin Kniest, Fabchannel.com
Fabchannel.com ist eine Bereicherung für jeden Musikfan. Auf der niederländischen Seite werden erstklassige Konzerte gestreamt und das ganze auch noch gratis. Unter anderem Bright Eyes, Arcade Fire oder Bloc Party standen schon vor den Fabchannel-Kameras in den berühmten Amsterdamer Klubs Paradiso und Melkweg. Pop100 sprach mit Justin Kniest, der Fabchannel im Jahr 2000 gründete, über die Zukunft der Musikpromotion.
* Pop-Dialog vom 29.06.2007
Interview mit Jörg Sauer, Piranha Media
Pop100 sprach mit dem Piranha-Anzeigenleiter, der Titel wie Spex, Juice und Riddim bemuttert, über den Spex-Umbau, den werblichen Media-Mix und Verlautbarungsjournalismus.
* Pop-Dialog vom 01.06.2007
Kochen mit … Linus Volkmann
Seit 2001 schwingen Intro-Chefredakteur Thomas Venker und Autor Linus Volkmann zusammen mit prominenten Zeitgenossen den Kochlöffel. Dabei sind die bekennenden Vegetarier selbst keine Meister der raffinierten Saucen und Gewürze. Ist auch nicht nötig, denn bei "Kochen mit…" stehen nicht lukullische Genüsse, sondern die Kochenden selbst im Mittelpunkt. Jetzt ist ein Best Of der interessantesten Gäste und Gerichte in Buchform erschienen. Aus gegebenem Anlass bat Pop100 Linus Volkmann zu Tisch...
Newsletter abonnieren
MEDIEN
Pop10-Spex Albumcharts 2009
Pop10-Rolling Stone Albumcharts 2009
Pop10-Intro Leser Albumcharts
Pop20 Mojo: Greatest Dylan Songs
Pop10-Visions Leser Albumcharts
POPWELT
Pop10-Alternative Albumcharts
Pop20-Greatest Indie Rock Albums of All Time
Pop10 - Die bestverkauften Alben 2008
Best Of Pop100-URL-Vorschlag (A - M)
Pop15-Wom-Longplay Jahreschart 2004
POP und Audio
Pop10-Tonspion
Pop10-MP3-Sites
Pop10-MP3-Suchmaschinen
Pop10-MP3-Player (SW)
Pop10-MP3-Searchengines
alle Pop100 Charts
---
Anzeige
---
POP100 SPECIALS
Vance Joy in Köln
Gemütlicher Abend im Gloria-Theater
C/O Pop: Runder Geburtstag in Köln
Das vor zehn Jahren als Popkomm-Ersatz ins Leben gerufene Festival sowie die angegliederte Convention C`n`B laden Ende Juni an den Rhein
ärztival-Saison in Köln eröffnet
Live-DVD erscheint im September
---
URL Vorschläge
Lasst Pop100 die Seite eures Vertrauens wissen.
---
Freunde
Festivalguide.de, frozenelephantsmusic.com, Gaesteliste.de, Intro.de, Musikwirtschaft Dortmund, Noisenow.de, Tonspion
---
Elastoboy

Disclaimer
Pop100 ist nicht verantwortlich für Inhalte von verlinkten Seiten externer Anbieter.
---